Zum Inhalt springen

Hotel Don Pablo 3 *

Devesa, 20, 46730 Gandia, Spanien |Auf der Karte zeigen
ab 25 
  • Dienstleistungen und Bedingungen
  • Nützliche Informationen
  • Lage
  • Bewertungen

Wählen Sie Ihr Zimmer

.
.

.

Mit anderen teilen

7,1
Destinia Bewertung
Die Bewertung basiert auf 48 Meinungen
35
Tripadvisor Bewertung Die Bewertung basiert auf 91 Meinungen

Durchschnittspreis pro Nacht für dieses Hotel für die folgenden Wochen

05.12.16 - 11.12.16 12.12.16 - 18.12.16 19.12.16 - 25.12.16 26.12.16 - 01.01.17
19  27 

Zielpreis (basierend auf Benutzersuchen) pro Person und Nacht unter Berücksichtigung des besten Preises.


Dienstleistungen und Bedingungen: Hotel Don Pablo

  • Standardleistungen des Zimmers
    • Klimaanlage
    • Safe
    • Heizung
    • Telefon
    • Fernseher
  • Einrichtungen
    • Fahrstuhl
    • Bar/Café
    • Sitzungssaal
    • Garten; Terrasse
    • Restaurant
    • WIFI
  • Freizeitanlagen
    • Pool

Nützliche Informationen: Hotel Don Pablo

Andere Namen für Hotel Don Pablo:
Pablo Don

Ort: Hotel Don Pablo

Das Hotel liegt ca. 125 m vom Sandstrand Playa de Gandía entfernt und ganz in der Nähe des Bar- und Restaurantviertels. Auch andere Freizeitmöglichkeiten sind in unmittelbarer Umgebung zu finden. Das Stadtzentrum von Gandía erreicht man nach nur ca. 10 Fahrminuten, nach Valencia fährt man ca. 45 min.


Bewertungen:Hotel Don Pablo

7,1
Aktualisiert, wir haben 1 Bewertung bekommen für Hotel Don Pablo.
6,8
6.8
Service
7,9
7.9
Lage
7
7.0
Sauberkeit und Zustand
6,9
6.9
Preis/Qualität
6,9
6.9
Einrichtungen und Komfort
  • 8,4
    Super Preis/Leistungsverhältnis
    - 24.09.2015

    Das Hotel Don Pablo ist ein 3* Sterne Hotel in Playa de Gandia an der valencianischen Küste und befindet sich in ca. 150 m Entfernung vom Strand. Wie die meisten Appartmentgebäude und Hotels am Ort ist es ein Hochhaus. Die insgesamt 60 Zimmer sind auf 10 Etagen verteilt erreichbar mit zwei Fahrstühlen. Das Hotel verfügt über eine Bar im obersten und einen Speisesaal im ersten Stockwerk. Bar, Lobby und Rezeption sind im Erdgeschoss. Ausserdem gibt einen Swimmingpool mit 6 Liegestühlen und einigen Tischen mit Stühlen im Freien. Ein Veranstaltungsraum für Tanz etc. befindet sich ebenfalls im Erdgeschoss.

    Gästestruktur:

    Im Hotel Don Pablo übernachten ausschließlich Urlauber. Geschätzte 90% der Gäste sind Spanier, der Rest Italiener und Franzosen. Als Deutscher ist man im Hotel und in Gandia überhaupt ein Exot.

    In der Nachsaison von Mitte bis Ende September hielten sich im Hotel viele Rentner auf und auch Familien mit kleinen Kindern. Der Rest Paare, ein Einzelreisender. Geschätzte 20 % der Hotelgäste hatten auch ihren Hund mit dabei. Das Hotel war während unseres Aufenthalts komplett belegt.

    Zimmer:

    Unser Zimmer mit der Nr. 1003 befand sich im 10. und damit obersten Stock mit Blick nach Süden und seitlichem Blick aufs Meer zwischen den anderen Hochhäusern hindurch. Es ist geschätzte 14 Quadratmeter groß plus Bad und Balkon. Die Ausstattung ist ordentlich: Bodenfließen werden täglich feucht gewischt, Wandschrank mit Schiebetür, Kleiderstange und Safe, Schreibtisch mit Stuhl, Verwandlungssofa und Betten die den Namen Bett auch verdienen – Bettwäschewechsel nach 3 Tagen - mit Nachttischen, Fernseher (nur spanische Sender), Telefon, Klimaanlage, WLAN (ausgezeichnet), Schiebetüre zum Balkon mit und Gardinen. Im Bad: Waschbecken mit Ablage, WC, Bidet, Wanne mit Dusche. Insgesamt fanden wir nur geringe Abnutzungsspuren. Alles war tiptop sauber und die technischen Einrichtungen funktionierten einwandfrei. Das Schloss zum Safe kann an der Rezeption für 2,50 Euro pro Tag gemietet werden.

    Einziges Manko: Gelegentlich ein unangenehmer Geruch vermutlich aus dem Wasserablauf im Badezimmer.

    Mahlzeiten:

    Der Essensraum befindet sich im 1. Stock und bietet fast ausreichend Platz selbst dann wenn alle Hotelgäste gleichzeitig essen wollen, was durchaus der Fall zu sein schien. Frühstück gab es von 8:30 bis 10:00 Uhr. Mittagessen von 13.30 bis 15 Uhr und Abendessen von 20.30 bis 22 Uhr. Das Büffet ist immer sehr schön aufgebaut. Morgens gibt es Müsli, Cornflakes, Ricepops und mehr dazu Milch und Obst. Backwaren vom Feinsten: Croissants, Vanilleplunder, Schokoplunder, Enseimadas, Rosinenschnecken, Rührei mit Speck oder Würstchen im täglichen Wechsel, 3 Brötchensorten, Toast, Wurst und Käse. Kaffee gibt’s aus dem Automat und Orangensaft, Ananassaft und Pfirsichsaft ebenfalls. Mittagessen/Abendessen: Tolles Büffet mit wechselnden Antipasti, immer Rohkost, wechselnden angemachten Salaten, zwei Fleisch und Fischsorten, immer Nudeln mit zwei Soßen und als Beilagen wechselnd Kartoffeln als Pommes Frites, Bratkartoffeln, Ofenkartoffeln, Kartoffelschnitze, usw. als Gemüse abwechselnd grüne Bohnen mit Speck, Erbsen, Blumenkohl gratiniert, Broccholi, dann immer noch anderes Fritiertes mal Frühlingsröllchen, mal Chicken Nuggets, Käse Nuggets, usw. und immer eine Riesenpfanne Reis immer wieder anders zubereitet, Suppe. Zum Dessert: Obst (Melone, Kiwi, Orangen, Nektarinen, Bananen, Trauben), Joghurt, Eis, verschiedene Torten und Kuchen, Cremes. Alles frisch gekocht und sehr appetitlich. Teller und Besteck sehr sauber. Tische mit Stoffdecken und darüber Papiertischdecken die nach jedem Gast gewechselt werden. Getränke werden bei Vollpension extra berechnet: Flasche Wasser 2 Euro, Flasche Hauswein 8 Euro. Der Service ist freundlich und aufmerksam. Getränke werden sehr schnell serviert und leere Teller abgeräumt. Es gibt eine Sorte Gläser für alles Bier, Wasser Wein – ohne Schnickschnack und effizient.

    Vom Geräuschpegel geht es allerdings sehr laut zu: Besteck- und Geschirrgeklapper, Unterhaltungen und eben auch mal Kindergeschrei.

    Service:

    Wir wurden freundlich und effizient eingecheckt. Wie erhielten eine kurze Beschreibung wo sich was im Hotel befindet und wann die Essenszeiten sind. An der Rezeption wird Englisch gesprochen. Im Speisessal und an der Bar eher nicht und trotzdem hat die Verständigung immer gut geklappt. Wir sind mit dem Personal ausnahmslos sehr zufrieden gewesen.

    Für einen abgerissenen Knopf erhielten wir Nähzeug an der Rezeption. Nicht so so ein kleines Nähset wie man es sonst in Hotels erhält, sondern eine Tupperbox voller Garnrollen mit Schere und einer verbogenen Nadel. Die Nadel sollte mal ersetzt werden. Ansonsten super gelöst. Nur Streichhölzer gab es gar keine, als abends mein Feuerzeug versagte.

    Poolanlage:

    Im Innenhof befindet sich ein kleiner Pool. Darum 6 Sonnenliegen mit Auflagen und ein paar Tische mit Stühlen. Für uns uninteressant, da wir lieber an den Strand gingen.

    Anreise und Lage:

    Wir haben zur Anreise öffentliche Transportmittel genutzt. Vom Flughafen Valencia fährt man mit der Metro zur Metrostation Xativa (3,90 Euro), geht über die Straße und fährt mit dem Zug vom Bahnhof Valencia Nord in rund 50 Minuten nach Gandia (5,80 Euro). Am Bahnhof in Gandia nimmt man den Bus Linie 2 von Marina Gandiense (1,50 Euro bzw. 1,60 Euro am Wochenende) und steigt an der Haltestelle 16 (an der Promenade) oder 22 (fast vorm Hotel) aus.

    Strände:

    Playa Nord an der Stadt oder der Naturstrand Playa de L\'Ahuir. Sehr feiner, hellbeiger Sand. Sehr sauber, da täglich gereinigt wird. Mülltonnen, Duschen, Fußduschen, vorhanden. Am Stadtstrand auch Toiletten. Das Wasser erscheint sehr sauber und das Meer ist sanft und das Wasser angenehm warm. Sensationell viele Fische im Wasser zu sehen. Man braucht sich nur bis zu den Oberschenkeln in Wasser stellen und wird binnen Minuten von Schwärmen kleiner Fische umschwommen.

    Sonstige Tipps:

    Unbedingt an der Bar eine Granizado Limon und eine Frappe Latte trinken.

    Nächster Super Markt ist ein Masymas.

    Da abends täglich Tanz usw. unten bis Mitternacht stattfinden bieten die Zimmer ganz oben am meisten Ruhe. Im 10. Stock haben wir uns auf dem Balkon jedoch nicht getraut, uns ans Geländer zu lehnen.

    Fazit: Klare Weiterempfehlung